Therapieangebot - Tanja

Hundephysiotherapie
Tanjas
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Therapieangebot:

  • Massagen
    Das Hauptziel der Massagen ist eine Schmerzlinderung, welche durch  das Lockern der Muskulatur und das Lösen von Verspannungen erreicht  wird. Diese Massagen wirken ebenfalls Stoffwechsel- und  Durchblutungsanregend. Ängstliche oder unruhige Hunde können durch die  Massagen sehr gut auf weitere Behandlungen vorbereitet werden. Bei der  Massage fasst der Hund schon Vertrauen zum Therapeuten und merkt, dass  seine Berührungen nicht unangenehm oder schmerzhaft sind. Ebenfalls kann  die Massage auch einfach als Wellness eingesetzt werden.

  • Aktives bewegen
    Beim aktiven Bewegen werden Muskeln aufgebaut und die Gelenke  mobilisiert. Es werden Belastungsphasen, Koordination, Gleichgewicht,  Motorik und das gleichmäßige Belasten aller vier Gliedmaßen beübt. Hier  kommen stabilisierende / isometrische Übungen zum Einsatz. Hierbei wird  Druck auf eine bestimmte Partie in der Muskulatur ausgeübt, die vom Hund  mit Gegendruck beantwortet wird. Außerdem können wir beim aktiven  Bewegen verschiedene Geräte wie Balancekissen, Wackelbrett oder  Cavaletti einsetzen.

  • Manuelle Therapie
    Zu den manuellen Therapien gehören das passive Bewegen, die manuelle  Therapie und Dehnungen. Beim passiven Bewegen sowie bei der manuellen  Therapie wird die Gelenkbeweglichkeit erhalten bzw. wiedererlangt.  Schmerzen werden gelindert und die Produktion von Gelenkflüssigkeit wird  angeregt. Bei Dehnungen werden Muskeln behandelt, die durch eine  eingeschränkte Gelenkbeweglichkeit verkürzt sind.

  • Nach neurologischen Aspekten
    Das Ziel der neurologischen Behandlung ist das anbahnen von normalen  Bewegungsmustern sowie das Hemmen von abnormen Bewegungsmustern. Hier  werden ebenfalls Massagen angewandt, die den Muskeltonus erhöhen.  Ebenfalls werden hier Übungen aus dem passiven Bewegen angewandt und  Übungen durchgeführt, die einen Muskelaufbau erreichen.

  • Lymphdrainage
    Bei der Lymphdrainage werden Ödeme ausgeschwemmt. Dies geschieht  durch die sanfteste Massagetechnik, die wir kennen. Die Heilung nach  Operationen wird durch diese Massagetechnik beschleunigt, sowie  Schmerzen gelindert. Außerdem wird die Immunabwehr hierdurch gestärkt.

  • Atemtherapie
    Bei Lungen- oder Bronchialerkrankungen ist es wichtig, dass das  Sekret abgehustet werden kann. Durch die Atemtherapie wird eine  Atemvertiefung und -erleichterung erreicht, Sekret kann abgehustet  werden und die Brustkorb entspannen. Das Abhusten von Sekret ist auch  bei immobilen Hunden sehr wichtig. Außerdem können ängstliche und  nervöse Hunde durch diese Technik beruhigt werden.

  • Wärme- / Kältetherapie
    Das Hauptaugenmerkt liegt hier bei der Schmerzlinderung. Je nach  Indikation werden entweder Wärme („Heiße Rolle“, Könerkissen, Heat-Pack)  oder Kälte (Wickel, Eis-Lolly) angewandt.

  • Wellness / Psyche
    Das eine Massage auch einfach nur gut tun kann, wissen wir alle. Das  ist auch für einen gesunden, vielleicht schon etwas älteren Hund  genauso. Daher biete ich für ältere (sowie auch für alle anderen) eine  wohltuende Massage an, bei der automatisch Schmerzen gelindert werden,  der Stoffwechsel angeregt wird und die Durchblutung gesteigert wird.  Ängstliche oder gestresste Hunde sind hier ebenso willkommen, da nicht  das das physische sondern auch das psychische Wohlergehen gesteigert  wird. Eingesetzt werden hier ebenfalls Wärmeanwendungen sowie eine  Bürstenmassage.

  • Apparative Therapie (Novafon, Rotlichtmassage)
    Bei der Rotlichtmassage wird die Muskulatur gelockert und  Verspannungen werden gelöst. Außerdem wird die Durchblutung angeregt.  Das Novafon ist ein Gerät zur lokalen Vibrationstherapie. Dieses findet  insbesondere bei chronischen Schmerzen, Muskelverhärtungen und  Kontrakturen seinen Einsatz. Ebenfalls wird von einer beschleunigten  Nervenregeneration sowie eine positive Auswirkung auf die Narbenheilung  berichtet. (weitere Infos auf www.novafon.com)

  • Ab November 2019: Dorntherapie
 
 
http://www.tanjas-hundephysio.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü